Werbung

Kleine Spiele – Murmeltragespiel: Rettet die Vogeleier

Willkommen in unserer Sammlung kleiner Sport- und Bewegungsspiele. Wir wollen dir einige Spiele samt Anleitung und Hinweisen vorstellen, die wir in unserer Workshopreihe Kleine Spiele mit unseren Teilnehmern ausprobiert und für gut befunden haben.

Spiele sollen in allererster Linie mal Spaß machen. Vor allem in pädagogischen Zusammenhängen kommen weitere Ziele hinzu: Da soll etwas gelernt werden, Teambildung betrieben oder das Selbstwertgefühl der Teilnehmer gestärkt werden. Als Spielleiter ist es unserer Erfahrung nach hilfreich, sich von Zeit zu Zeit daran zu erinnern: Spiele sollen in allererster Linie mal Spaß machen. Das ist jedenfalls unser Maßstab. In unserer Spielesammlung findest du nur Spiele, die wir selbst auf Spaßfaktor und Machbarkeit getestet haben.

Kleine SpieleHinzu kommen nachgeordnete Maßstäbe für kleine Spiele. Sie sollen möglichst wenige Regeln haben, flexibel im Hinblick auf Teilnehmerzahl, Ort und Zeit einsetzbar sein. Sie haben nur einen eingeschränkten Wettbewerbscharakter, ihre Regeln lassen sich verschiedenen Situation anpassen und unterschiedliche Voraussetzungen der einzelnen Teilnehmer sollen aufzufangen sein. Sie brauchen wenig Material und Vorbereitung.

Spielen statt Ordnen – Spiele anzuleiten, funktioniert am besten mit Übung. Um situativ ein passendes Spiel auszuwählen, solltest du die Regeln im Kopf haben und nicht lange nachlesen müssen. Wir verzichten darauf, unsere Spiele nach Kategorien wie Teilnehmerzahl, Alter, Ort, Zweck, Spielform oder was auch immer zu ordnen. Wirklich hilfreich sind solche Einordnungen in der Praxis unserer Erfahrung nach nicht: Da helfen vor allem Übung, Intuition und genügend Information auf deiner persönlichen Festplatte.

Werbung

Murmeltragespiel

MurmeltragespielWir brauchen wir Murmeln und Behälter: Becher, Kissen, Ringe oder ähnliches und bei Bedarf Spielleiter.

Die Murmeln verteilen wir großzügig im Raum. Als Ziel können wir ganz verschiedene Sachen nehmen, in denen die Murmeln liegen bleiben können: Joghurtbecher, eine Kissenmulde, einen Ring, was auch immer.

Dann bewegen wir uns barfuß frei im Raum, bis wir das Zeichen des Spielleiters bekommen: Jetzt befördern wir die Murmeln so schnell wie möglich in unsere Behälter. Und zwar mit den Füßen und Zehen.

Wer’s mit Geschichte mag, rettet die Vogeleier. Wir sind die liebe Vogelschar, unterwegs auf der Suche nach leckeren Würmchen und Körnchen. Bis, oh Schreck, der gefräßige Geier, der fiese Fuchs oder die gierige Oma kommt und versucht, die Vogeleier zu stehlen.

Dieses Spiel entstammt übrigens Steffis Rückenschule für Kinder und kräftigt die Muskulatur in den Zehen und Füßen. Eine gute Haltung hat nämlich einiges mit den Zehen zu tun.

Erweiterungen und Anregungen
Murmeln mit den Füßen in einen Ring transportieren1: Wir spielen gegen die Stoppuhr.
2: Jeder sammelt einzeln oder in Mannschaften gegeneinander: Wer sammelt die meisten Vogeleier?
3: Jeder darf stets nur eine Murmel transportieren. Oder nur mit dem rechten oder linken Fuß.
4: Wir verändern die Zielnester. Zum Beispiel können wir auch die Hand eines Mitspielers zum Ziel erklären. Oder wir bauen Hindernisse ein.
5: Wir nehmen unterschiedlich große Murmeln oder ganz andere Gegenstände: Kastanien, Stoffe, Strohhalme, Schälchen mit Wasser, brennende Teelichter.
6: Wir sortieren nur bestimmte Murmeln ein, die anderen lassen wir liegen.

7: Oder wir zerfetzen eine Zeitung, jeder erhält einen Strohhalm und wir saugen die Fetzen zum Transport an.
8: Es gibt nur einen einzigen Gegenstand, der in ein Ziel transportiert werden soll.

Werbung

Wir wünschen dir viel Spaß mit unseren Kleinen Spielen und freuen uns über deine Anregungen, Kritik und besseren Ideen.

Diese Anleitung ist eine Gemeinschaftsproduktion mit SK-SPORT und cinemabstruso. Sie ist eine unserer ersten Anleitungen für Sportspiele und entstand auf der Suche nach Spielen für die trübe Jahreszeit, die sich auch mit jüngeren Kindern zusammen auf beengtem Raum spielen lassen.


Werbung

2 Kommentare zu Kleine Spiele – Murmeltragespiel: Rettet die Vogeleier

  • Sabine Biesalski sagt:

    Guten Tag,
    es gibt auf anderen Internetseiten die Möglichkeit, „einen Kaffee auszugeben“, das ist eine Spende von 3,- bis 5,- Euro. Vielleicht ist das ja für Sie auch interessant. Ich jedenfalls würde für eine gute Anleitung gerne freiwillig einen kleinen Preis bezahlen.

  • Sebastian sagt:

    Hallo Sabine,

    vielen Dank für den Hinweis und das Kompliment für die Anleitungen. Wir hatten diese Idee schon verworfen. Aber wenn du meinst,… werden wir das in absehbarer Zeit einbauen.

    Sebastian

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen