Einführung ins Tellerdrehen

Teller drehenTeller zu drehen, das kriegt eigentlich jeder hin. Nach unseren Erfahrungen hat das bis jetzt noch jeder, der es ernsthaft versucht hat, innerhalb von 20 Minuten geschafft. Wenigstens einmal! Denn das wiederholte und zuverlässige Tellerdrehen ist kein Selbstgänger.

Klar, auch hier gibt es Naturtalente, die sich Teller und Stab schnappen, einfach loslegen, und es klappt. Aber wir haben es hier mit ganz kleinen Bewegungen aus dem Handgelenk und in den Fingern zu tun. Da braucht es schon reichlich Feingefühl, um die kleinen Unterschiede zu erspüren.

Freude am Teller drehenAnders ausgedrückt: Wer einmal einen Teller erfolgreich zum Drehen gebracht hat, sollte nicht davon ausgehen, dass das jetzt immer so geht.

So gehört: „Ich kann es nur mit Plastikstab!“ Weil das so ist, haben wir unterschiedliche Stäbe und Teller dabei, so dass du mit unterschiedlichem Material herumprobieren kannst. Auf diesem Weg findest du auch deine ganz individuelle Tellerlösung.

Von uns bekommst du die wichtigsten Tipps, worauf du achten solltest oder kannst. Üben und Fühlen machst du mit dir und deinen Händen aus.

Unter unseren Zirkusanleitungen für Einsteiger kannst du dich auch selbstständig ans Tellerdrehen machen.


Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.