25.03.2014: Naturschutz mit Unterhaltungswert

PRESSEMITTEILUNG
(Bitte um Ankündigung)

Naturschutz mit Unterhaltungswert

Tut man Vögeln etwas Gutes, wenn man sie im Winter füttert? Die einen sagen, dass dadurch unnötig in ökologische Abläufe eingegriffen und mehr Schaden als Nutzen verursacht wird. Die anderen sagen, dass wir Menschen eh schon das Nahrungsangebot für Vögel arg eingeschränkt haben und Vögelfütterung ein sinnvoller Ausgleich sein kann, wenn man denn angemessen füttert. Ökologische Themen sind nie einfach und immer komplex, vieles hängt miteinander zusammen.

Fotografieren

Foto: Peggy Kindermann-Weber


Das macht es mitunter schwierig, das Richtige zu tun, wenn man im Umwelt- und Naturschutz aktiv sein will. Wie man ein Insektenhotel baut, das nicht nur gut aussieht, sondern auch besiedelt wird, welche Wildobstsorten essbar sind oder wie man eben im Winter Vögel füttern kann, damit hat sich erleb-bar seit Herbst 2011 beschäftigt und bietet nun eigene Mitmach-Programme im Bereich Umwelt und Natur für private und öffentliche Veranstaltungen an. Und will damit zeigen, dass Naturschutz nicht unbedingt bierernst sein muss, sondern auch zur Freizeitgestaltung und zur guten Unterhaltung taugt.

„Wir wollen immer Programme auf Augenhöhe mit unseren Gästen und Teilnehmern veranstalten“, erklärt Sebastian Homburg von der erleb-bar. Das ist bei komplexen Umweltthemen nicht so einfach, schließlich erfordern sie ein bestimmtes Maß an Fachkompetenz. „Wir haben aber gar keine Lust darauf, den Vorturner zu machen, alles besser zu wissen und vorzukauen, sondern wollen mit unseren Teilnehmern zusammen Zeit gestalten. Wir haben lange probiert, bis wir ein gutes Maß zwischen Fachkompetenz und Unterhaltungswert gefunden haben.“

Beispielsweise arbeitet die erleb-bar bei Vogelthemen mit Fachleuten vom Leipziger Naturschutzbund zusammen und hat die Angebote mit dem Leipziger Amt für Umweltschutz abgestimmt. So bleibt genügend Spielraum für eigene Experimente, ohne auf Fachkompetenz zu verzichten oder gar ökologische Schäden zu verursachen. Das vollständige Umwelt- und Naturprogramm ist auf www.erleb-bar.de zu finden.

Auch 2014 wird die erleb-bar weitere Ideen ausprobieren und interessierte Mitbürger dazu einladen. Im Sommer werden Spurenfallen, mit denen man herausbekommen kann, welche Tiere sich beispielsweise im eigenen Garten herumtreiben, oder Instektenstaubsauger gebaut und ihre Anwendung getestet. „So lange wir in der Testphase sind, werden wir diese Angebote für freiwillige Versuchskaninchen auch weiterhin kostenlos anbieten“, schmunzelt Homburg. Weitere Ideen und Unterstützung bei der Umsetzung sind willkommen.

Hinweis für die Redaktion: Bildmaterial finden Sie unter: http://www.erleb-bar.de/kategorien/medieninformationen oder fragen Sie bei anderen Formatwünschen einfach nach.

Über die erleb-bar

Die Leipziger erleb-bar bietet seit Herbst 2008 Mitmach-Programme für Kinder und Erwachsene auf öffentlichen Veranstaltungen, in Schulen, Kindergärten und auf privaten Feiern an. Ihr Ursprung liegt in Connewitz. Zum Team gehören Freiberufler, Sportlehrer sowie Natur- und Kunstpädagogen. Ob Bauen, Spielen, Lesen, Sport oder Zirkus: Es geht darum, Menschen für eine gemeinsame Freizeitgestaltung zusammenzubringen.

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Homburg
Dölitzer Straße 31 a, 04277 Leipzig
0178-848 33 23
www.erleb-bar.de


Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen