Werbung

Vogelstimmenlexikon – Amsel

Vogelstimmen-ExkursionAls wir im Mai 2012, ausgerüstet mit professionellem Aufnahmegerät und reichlich Naivität, zum ersten Mal auf Vogelstimmenfang gingen, empfingen uns unsere gefiederten Freunde mit einem ausgewachsenen Konzert an der Hakenbrücke im südlichen Leipziger Auwald. Nach wenigen Minuten war klar: Hier können wir zwar viele Stimmen hören und tolle Aufnahmen machen. Aber in dieser Kakophonie einzelne Vögel zu bestimmen, wird gar nicht so einfach.

Seitdem gehen wir regelmäßig auf Stimmenfang und haben unser Programm rund um Vogelstimmen mit Fotografieren, Zeichnen und Medienbearbeitung zu unserem komplett selbst zusammen gestückelten Vogelstimmenlexikon und unserer Workshopreihe Einheimische Singvögel ausgebaut. Da kannst du gern mal mitkommen.

Werbung

AmselBestimmungssteckbrief

Größe: 25 cm

Vorkommen in Leipzig: Ganzjährig. Sehr häufig. Punkt.

Vogeluhr: 60 Minuten vor Sonnenaufgang

Lautierung und Merksätze: Amseln haben ein sehr breites Repertoire an Haupt- und Nebenmotiven, die sie von ihren Eltern, anderen Singvögeln und Zivilisationsgeräuschen lernen individuell aufbereiten. Dadurch kann man einzelne Amseln am Gesang voneinander unterscheiden. Umgekehrt bedeutet das dummerweise, dass es keine einfachen Merksätze für Amseln gibt.Foto: Fabian Haas

Hörproben

13. April 2014, 5:30 Uhr, nördliche Auwaldrandgebiete Leipzig-Wahren
Manche schreiben der Amsel einen melodiösen, volltönenden Gesang zu. Nun ja, jazzig nach dem Verschlucken eines metallischen Klangkörpers ist auch zutreffend.

Einzelne Amsel

13. April 2014, 5:30 Uhr, nördliche Auwaldrandgebiete Leipzig-Wahren
Dieses willenlose Durcheinander produzieren Amseln. Im Hintergrund mischen sich ein Rotkehlchen, ein Kleiber und eine Blaumeise (oder doch Kohlmeise?) ein.

Amselkonzert

13. April 2014, 5:30 Uhr, nördliche Auwaldrandgebiete Leipzig-Wahren
Rotkehlchen singt vor Amseln und Kohlmeise. Beim Bestimmen des Amselgesangs kann der Vergleich zum Rotkehlchen oder zur Mönchsgrasmücke hilfreich sein. Deren Gesänge haben Ähnlichkeiten, allerdings kann man sozusagen den Größenunterschied zwischen den Singvögeln heraushören: Die Amsel klingt größer und hohler, Rotkehlchen singen viel leiser.


Werbung



Werbung

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.