09.11.2011: Spiele-Nachmittag im Torhaus Markkleeberg

PRESSEMITTEILUNG
(Bitte um Ankündigung / Fototermin für Ihre Redaktion)

Spiele-Nachmittag im Torhaus Markkleeberg

Eine ungewöhnliche Kombination bieten das Torhaus Markkleeberg und die erleb-bar an. Am Freitag, den 18. November, von 15:00 bis 19:00 Uhr laden beide zusammen zum Spiele-Nachmittag ins Museum. Erklärt, getestet und gespielt werden in der Kaunitzstube des Torhauses aktuelle Gesellschafts- und Familienspiele. Der Eintritt ist frei.

Spielen als Familienbildung

Weihnachten steht vor der Tür und es stellt sich die alljährliche Frage, was man den Lieben denn schenken soll. Gesellschafts- und Familienspiele erfreuen sich trotz Computer und Nintendo weiterhin großer Beliebtheit. Allerdings ist das Angebot inzwischen sehr unübersichtlich und nicht jedes Geschenk wird zum Volltreffer. Oft genug verstauben die lieb gemeinten Geschenke hinterher im Regal.

Manchmal scheitert es bereits daran, dass niemand Lust hat, sich eine lange Regelerklärung durchzulesen, hört Sebastian Homburg, Spielefachmann der erleb-bar, immer wieder. Dagegen helfen eine gute Beratung und und vor allem, Spiele vorher selbst zu testen.

Zu beidem besteht an diesem Nachmittag die Gelegenheit. „Wir verstehen Spielen als Familienbildung“, erklärt Homburg. „Die Auswahl unserer Spiele erfolgt danach, inwieweit sie für Kinder und Erwachsene gemeinsam spielbar sind.“ Die Größeren sollen sich nicht langweilen, die Kleineren sich nicht überfordert fühlen. So kommen verschiedene Generationen an einen Tisch.

Zum Kennenlernen und Ausprobieren stehen kostenlos rund 50 ausgewählte Spiele zur Verfügung. Da die erleb-bar keine Spiele verkauft und von keinem Verlag abhängig ist, kann sie neutral beraten: Für wen eignet sich welches Spiel? Wie lange hält der Spielspaß oder wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis? Die Regeln werden selbstverständlich erklärt. Wer also überlegt, ein Gesellschaftsspiel zu Weihnachten zu verschenken, der sollte die Regeln vorher kennen, rät Homburg. Dann kann man an Heiligabend trotz vollgeschlagenem Bauch direkt losspielen.

Über die erleb-bar

Die Leipziger erleb-bar bietet seit Herbst 2008 Mitmach-Programme für Kinder und Erwachsene auf öffentlichen Veranstaltungen, in Schulen, Kindergärten und auf privaten Feiern an. Ihr Ursprung liegt in Connewitz. Zum Team gehören Freiberufler, Sportlehrer sowie Natur- und Kunstpädagogen. Ob Bauen, Spielen, Lesen, Sport oder Zirkus: Es geht darum, mit einer optimistischen Grundhaltung Menschen für eine kreative Freizeitgestaltung zusammenzubringen.

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Homburg
Dölitzer Straße 31 a, 04277 Leipzig
0341-225 38 64
0178-848 33 23
www.erleb-bar.de


Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen