Riesenseifenblasen

Riesenseifenblase machenSo einfach, so schön. Ich weiß gar nicht, wie ich dir Riesenseifenblasen schmackhaft machen soll.

Es macht nämlich einfach viehisch Spaß. Und es ist ein ausgesprochen erhellendes physikalisches Erlebnis, mit den 3 bekannten Grundelementen Wasser, Luft und Seife zu experimentieren. Man spürt tatsächlich den Wind in den Blasen und es ist eine echte Herausforderung, die größte und bunteste Blase des Tages hervorzuzaubern.

Außerdem sieht’s verdammt gut aus, wenn die Riesenseifenblasen durch die Luft wabern. Auf Wunsch stelle ich mit dir auch die dazugehörige Lösung und die Werkzeuge her. Allerdings musst du 24 Stunden Ruhezeit für die Lösung einplanen.

RiesenseifenblaseZwei Warnhinweise: Die Aktion ist erstens natürlich wetterabhängig. Bei zuviel Wind funktioniert’s nicht, Regen macht den Riesenseifenblasen übrigens wenig aus. Zweitens ist die Seifenblasenlösung sehr klebrig. Wir sollten also genügend Platz im Freien zur Verfügung haben.

Meine verwendeten Seifenblasenrezepte sind übrigens kein Geheimwissen, sondern ich verrate dir gern, wie ich funktionstüchtige Lösungen herstelle.

Klingt spannend? Dann lass dir ein Angebot machen.

Deine Veranstaltung

Welche Art Veranstaltung planst du?

Wann und wo findet deine Veranstaltung statt?

Schätze bitte
die Anzahl der Teilnehmer:

das Alter der Teilnehmer:

die Geschlechterverteilung:

Was ich sonst noch über deine Veranstaltung wissen sollte:

Kontakt

Damit ich dir antworten kann, brauche ich noch

deinen Namen

deine E-Mail-Adresse

deine Telefonnummer

Im Sinne des Datenschutzes muss ich dich darauf hinweisen, dass ich vorhabe, deine Nachricht zu lesen, die Informationen zu speichern und mir Gedanken darüber zu machen. Ich werde deine persönlichen Daten also verarbeiten, beispielsweise indem ich dir antworte. Durch das Senden deiner Nachricht erklärst du dich damit einverstanden.


Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.