Werbung (bei meinen kostenlosen Anleitungen)

Selber-Machen ist kein Geheimnis – Käseersatz mit Quinoa und Schlagsahne

Eine Anregung aus der Vollwertküche. Angeblich hat eine Patientin einer psychosomatischen Klinik das Grundrezept dem Klinikkoch aus dem Kreuz geleiert. Eine Freundin hat’s es dieser Patientin abgerippt. Und ich plaudere es jetzt für die Weltöffentlichkeit aus. Gern kannst du das Rezept in andere Sprachen übersetzen und weiterverbreiten.

Aufläufe wie Lasagne erhalten normalerweise eine abschließende Schicht geriebenen Käse oben drauf. Wenn du kein Bock auf Standardkochen oder Tütenkäse hast oder aus Gründen keinen Käse isst, kannst du mit Quinoamehl, Wasser und Sahne eine geschmackliche Alternative zum Überbacken machen.

Zutaten für Quinoa-KäseWir brauchen

gemahlenes Quinoa,
Wasser,
Sahne sowie

Topf, Herd, Schneebesen, Messbecher, Waage.

Zuerst mahlen wir die Quinoakörner. Inhaber einer Getreidemühle sind hier im Vorteil. Bei der kleinen Menge, die wir normalerweise benötigen, tut’s auch eine elektrische Kaffee- oder Kräutermühle, notfalls kommt ein Mörser zum Einsatz. Hauptsache das Zeug wird zu Mehl. Diesen Schritt kannst du natürlich weglassen, wenn du dir Quinoamehl hast andrehen lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quinoa röstenDas Mehl rösten wir ohne Öl, dafür mit ständigem Rühren für ein paar Minuten. Verlassen des Herds wird mit Anbrennen bestraft. Das Mehl wird dabei etwas dunkler. Benutze beim Rösten außerdem die Nase. Eine genaue Röstzeit bekommst du von uns selbstverständlich nicht. Probier’s aus… Wenn es dir Spaß macht und schmeckt, tu’s häufiger. Dann entwickelst du auch ein Gefühl dafür, was du wie röstet, damit es dir schmeckt.

In das röstende Quinoamehl kannst bereits weitere Zutaten hineinwerfen, die auch gern mal geröstet werden: Nüsse, Kreuzkümmel oder Sesam.

aufkochenAnschließend löschst du das geröstete Mehl mit Wasser ab. Statt Wasser kannst du auch Brühe verwenden. Tüchtig durchrühren, vorzugsweise mit einem Schneebesen, Klumpen zerstören. Dann noch etwas Sahne dazu. Es helfen folgende Verhältnisse zur Orientierung: 1 Teil Mehl, 8 Teile Wasser und 3 Teile Sahne.

Das Ganze unter Rühren aufkochen lassen, von der Herdplatte nehmen oder bei geringer Wärme weiterköcheln lassen. Abschließend wie geriebenen Käse über einen Auflauf geben. So wie wir über unsere selbst gemachte Lasagne mit selbst gemachten Nudelplatten.

Solltest du dich bei der Herangehensweise dieses Quinoakäses an die mitteleuropäische Tradition der Mehlschwitze erinnert fühlen und solltest du jemals die Erfahrung gemacht haben, dass eine Mehlschwitze auch ohne Quinoamehl machbar ist, dann sind weiteren Kochexperimenten Tür und Tor geöffnet. Es spricht nichts dagegen, an Stelle von Quinoa anderes Getreide für deinen Käseersatz auszuprobieren.

Wir wünschen dir viel Spaß mit deinem Ersatzkäse und guten Appetit. Sollte etwas nicht funktionieren, nehmen wir Beschwerden gern entgegen. Das Gleiche gilt für deine besseren Ideen.

In meiner Nudelwerkstatt findest du unter anderem Hinweise zur Herstellung von: Lasagneplatten zur Einführung in die Nudelmaschine, handgeschnittene Bandnudeln aus der Nudelmaschine, bissfeste Nudeln mit Ei und Hartweizengrieß, Eierravioli, Ravioli pur ohne Ei und vegetarisch, Grünkohl-Recycling-Nudeln, Grundrezept für Eierspätzle, Pasta tricolore und handgewickelte Ravioli ohne Teigtaschenformer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Werbung (bei meinen kostenlosen Anleitungen)


Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.