Werbung

Obstgehölze bestimmen – Zierquitte

HollerblütenselfieSeitdem ich die Leipziger Obsternte-Karte betreibe, hat sich mein Blick auf die Flora in Parks und Gärten wesentlich verändert. Ich sehe viel Essbares. Ich habe gelernt, aus der Landschaft Obstgehölze zuerst herauszufiltern und dann im Nahbereich zu bestimmen. Wie das bei mir gut funktioniert, verrate ich gern weiter.

Am besten lassen sich Obstgehölze natürlich bestimmen, wenn die reifen Früchte dranhängen. Es gibt aber verschiedene Verlegenheiten, Obstgehölze auch außerhalb der Reifezeiten zu bestimmen. Da ist es schön zu wissen, mit welchem Lebewesen man es zu tun hat. Bei alledem geht es bei der Obsternte im öffentlichen Raum auch immer um die Frage: Was ist essbar und was sollte ich möglichst nicht in mich hineinstopfen?

Werbung

Zierquitte bestimmen – BlüteZierquitten sind kein typisches Obst für Einsteiger. Wenn ich mit interessierten Mitmenschen zum Bestimmen und Ernten auf Tour gehe, treffe ich dabei zumeist auf Zeitgenossen, die sich bereits mit Obst und Wildobst befasst haben. Trotzdem machen bei mir viele zum ersten Mal Bekanntschaft mit der Zierquitte. Dass ihr Name nicht darauf hindeutet, dass sie essbar ist, steigert ihre Bekanntheit nicht.

Ich wünsche dir also viel Vergnügen beim Kennenlernen der Zierquitte.

Entdeckertipp

Zierquitte bestimmen – Blühende Hecke im PalmengartenUm beim arglosen Sonntagsspaziergang Zierquitten in einem Stadtpark zu entdecken, bietet sich das Frühjahr an. Von Mitte März bis Anfang Juni kannst du sie je nach Sorte finden. Und zwar wegen ihrer fetten, auffälligen, rosenartigen Blüten in den Farben von zartrosé bis dunkelrot.

Lebensraum und Wuchs

Hier in Leipzig ist die Zier- oder Scheinquitte eher selten. Zumindest zum Ernten habe ich bisher nur wenige geeignete Standorte gefunden, an denen sich in größeren Mengen Zierquitten ernten lassen.

Zierquitte bestimmen – Ausladender rotblühender BuschAndererseits bin ich häufig überrascht, weil sie immer wieder plötzlich und unvermittelt in der Gegend herumstehen. Einzeln in einer Hofeinfahrt oder im Saum neben einem Bolzplatz in Connewitz, mal meterweise neu gepflanzt an den Reudnitzer Terassen oder verstreut in einem bewaldeten Abschnitt im Erholungspark Lößnig-Dölitz.

Zierquitte bestimmen – An der SeenalleeDer merkwürdigste Bestand ist an der Unterführung der Seenallee in Markkleeberg, einpfercht in Betonkübel an einer stark befahrenen Straße. Dort sind sie natürlich zum Ernten überhaupt nicht geeignet. Aber ich habe gelernt, wider Erwarten an ungewöhnlichen Orten Zierquitten vorzufinden.

Zierquitte bestimmen – Ausladender Busch im KübelNormalerweise stoße ich im öffentlichen Raum auf eher niedrige, ausladende Sträucher von maximal 150 cm Höhe. Das sind dann vermutlich Vertreter der Sorten Chaenomeles speciosa und japonica.

Zierquitte bestimmen – Cido neben CathayensisAuch die gängige Zierquittensorte Cido* für den eigenen Garten ist eine Züchtung aus Chaenomeles japonica. Andere Zierquittensorten können durchaus noch höher wachsen. In meinem Obstgarten beheimate ich neben Cido zwecks besserer Befruchtung noch Chaenomeles cathayensis. Diese Zierquitte wächst relativ straff aufrecht und überschreitet die 2 Meter Höhe.

Zierquitte bestimmen – Starke VerzweigungDie meisten sind aber deutlich kleiner und gehen eher in die Breite als in die Höhe. Sie wachsen sparrig und verknorkelt und werden mit zunehmendem Alter immer dichter und verzweigter. Bei manchen Pflanzen bedecken dünne Triebe sogar den Boden. Hier und da werden sie als pflegeleichte, robuste Hecken kultiviert.

Werbung

Knospen

Zierquitte bestimmen – BlütenknospenBlütenknospen kannst du den ganzen Winter über bewundern. Sie sind anfangs kugelrund und ihre Farbe scheint bereits durch. Ich würde behaupten, dass man diesen Blütenknospen ihre ganze Power ansieht.

Zierquitte bestimmen – BlattknospenGegenüber den Blütenknospen sind die Blattknospen unscheinbar und vergleichsweise spitz, wobei meine Wenigkeit für die trennscharfe Unterscheidung die Hand nicht ins Feuer legen würde.

Blüten

Zierquitte bestimmen – Knallrote BlüteDie auffälligen Blüten sind aus meiner Sicht das beste Suchmuster, um Zierquitten zu entdecken. Die Blütezeit ist sehr lang und erstreckt sich tatsächlich von Mitte März bis in den Juni. Speciosa ist etwas früher dran, Japonica etwas später. Das Wetter spielt natürlich auch eine Rolle.

Zierquitte bestimmen – Blüte von untenIch habe auch schon Nachzüglerblüten im Sommer und Vorzüglerblüten im Winter gesehen. Die Pflanzen sind für Überraschungen gut. Seitdem ich das Suchmuster im aktiven Arbeitsspeicher habe, entdecke ich fast ganzjährig Zierquittenblüten.

Zierquitte bestimmen – Blüten an cathayensisDie gibt es von zartrosé bis dunkelrot und sie sind typische, rosenartige Obstblüten. Sie haben 5 Blütenblätter und werden etwa 4 cm breit im Durchmesser.

Zierquitte bestimmen – Halb geöffnete BlüteBei einigen Pflanzen öffnen sich die Blüten nur zur Hälfte, sie sehen dann wie kleine Kugeln aus. Ältere Pflanzen mit vielen Fruchttrieben sind übersät mit Blüten und deshalb im öffentlichen Raum kaum zu übersehen.

Zierquitte bestimmen – Orange leuchtende BlütenUm den Vorwurf der Hochstapelei auszuschließen: Ich kann keineswegs sicher die verschiedenen Zierquittensorte voneinander unterscheiden.

Für meine Zwecke, nämlich essbares Obst im öffentlichen Raum zum Ernten aufzuspüren* und mich damit gegebenenfalls nicht zu vergiften, reichen diese Informationen aber aus.

Früchte

Zierquitte bestimmen – Reife Frucht erntenDie Früchte werden maximal 10 cm durchmessend und sind apfelartig wie eine richtige Quitte und machmal birnenförmig, nur dass sie eben bodennah wachsen und nicht am Baum.

Zierquitte bestimmen – Unreife FruchtUnreif sind sie hellgrün und selten leicht gepunktet.

Zierquitte bestimmen – Reife Früchte am StrauchBis zur Reife ab Ende September wird die Schale leuchtend gelb und hier und da trägt sie Furchen. Vorm Frost sind die Früchte knochenhart und hängen fest am Strauch, danach werden sie weicher, lassen sich aber nicht mehr so gut abnehmen.

Zierquitte bestimmen – Kerngehäuse mit FruchtfleischDas Fruchtfleisch ist deutlich heller und die Biester sind roh fürchterlich sauer. Angeblich sollen sie viel Vitamin C enthalten, als Fachmann gibst du dich zu erkennen, wenn du von der Zitrone des Nordens sprichst. Im Kerngehäuse befinden sich 5 bis 15 kleine, dunkelbraune Kerne. Die sind, wie Apfelkerne auch, leicht giftig.

Außerdem duften Zierquitten leicht säuerlich und frisch, ein bisschen wie Spülmittel. Dünn aufgeschnitten kannst du sie für einen zurückhaltenden Raumduft verwenden.

Werbung

Zierquitte bestimmen – Alte FrüchteManchmal hängen an den Sträuchern noch alte Früchte. An ihnen lässt sich die Bestimmung absichern.

Blätter

Zierquitte bestimmen – Gegenständige BlätterBlatt und Blüten treiben in etwa zeitgleich aus. Speciosa blüht mitunter auch schon vorm Blattaustrieb. Die Blätter stehen einzeln und wechselständig an den Trieben.

Zierquitte bestimmen – Blätter von CidoVon Sorte zu Sorte können sie ziemlich unterschiedlich aussehen. Die Blätter von Cido sind etwa 5 cm lang und eiförmig. Sie glänzen leicht in dunkelgrün und tragen am Rand Kerben oder Zähne. Die Blattadern verzweigen sich und laufen nicht durch bis zum Blattrand. Die Unterseite ist matt.

Häufig, aber nicht immer finde ich zusätzlich gegenständige Blattpaare, die sich an den Trieb schmiegen. Ernstzunehmende Botaniker haben dafür sicher auch einen Fachbegriff. Ich habe nur ein weiteres Merkmal, um meine Bestimmung abzusichern.

Zierquitte bestimmen – Blätter von CathayensisDie Blätter von Cathayensis sehen hingegen ziemlich anders aus. Sie sind hellgrün und matt und werden bis zu 10 cm lang, oval und laufen spitz zu. Der Blattrand ist etwas behaart und schimmert leicht rot. Auch diese Blattadern verzweigen sich vorm Blattrand und die Unterseite ist ebenso matt.

Zierquitte bestimmen – HerbstfärbungDie Herbstfärbung ist eher unspektakulär in unmotiviertem Gelb.

Borke

Zierquitte bestimmen – BorkeAls mehrjährige Pflanze verholzt die Zierquitte mit der Zeit. Frische Triebe sind grün, mittelalte braun, ältere werden graubraun. Die Borke erinnert mithin an ein Obstgehölz, was vermutlich daran liegt, dass die Zierquitte ein Obstgehölz ist.

Zierquitte bestimmen – Verzweigt im AlterAuch ältere Triebe werden meist nicht allzu dick. Mehr als 10 cm im Durchmesser habe ich noch nicht gesehen. Eher neigen die Pflanzen zum vielfachen Verzweigen und eher dünnen Trieben.

Zierquitte bestimmen – DornenIn fast allen Formen haben Zierquitten Dornen, die aus den Blattachseln wachsen. Diese Dornen werden bis zu 5 cm lang und können beim Ernten schon ziemlich pieksen. Die Ertragssorte Cido ist weitgehend dornenlos.

Verwechslungsgefahren

Zierquitte bestimmen – QuittenbaumZu verwechseln sind die Früchte in erster Linie mit echten Quitten, mit etwas Fantasie augenscheinlich auch mit Äpfel oder Birnen. Echte Quitten sind im Normalfall deutlich größer, mitunter leicht behaart und hängen am Baum und nicht am niedrigen Strauch. Damit sollten sich Verwechslungen vermeiden lassen. Selbst wenn man durcheinander käme, würde man sich an echten Quitten auch nicht vergiften.

Zierquitte bestimmen – Im Saum mit einer MahonieQuitten und Zierquitten sind übrigens nur als Kernobstgewächse miteinander verwandt, sind aber unterschiedlichen Gattungen zugeordnet. Die Quitte ist sozusagen der Großcousin der Zierquitte in der Familie der Rosengewächse. Als solches verstecken sich Zierquitten gern in Säumen. Die Schwierigkeit ist wie also bei Felsenbirnen eher das Auffinden der eher seltenen Sträucher als das sichere Bestimmen.

Werbung

Nach der Theorie wünsche dir jetzt viel Vergnügen und Erfolg beim empirischen Kennenlernen der Zierquitte. Über deine Korrekturen, Erfahrungsberichte und Hinweise zur Bestimmung von Zierquitten würde ich mich freuen.

* Diese Links führen zu einem geschätzten Werbepartner.



Werbung

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.