Werbung

Aus der Instrumentewerkstatt – Bauanleitung für eine Blechbüchsentrommel

Aus meiner Sammlung einfacher Rhythmusinstrumente: Es muss nicht immer High-Tech-Basteln sein. Wenn’s mal schneller gehen soll, baue ich gern auch ganz einfache, effektvolle Dinge. Wie diese recht simple Blechbüchsentrommel.

Weitere Rhythmusinstrumente im Eigenbau und mit viel Recyclingmaterial: Walnusskastagnetten, Affenschreck, Agogô.

Werbung

Für eine Blechbüchsentrommel nehme ich

eine Blechbüchse,
einen Luftballon,
Isolierklebeband,
einen Schaschlikspieß,
Korken,
Wolle oder Schnur,
ein Stück Stoff

sowie eine Schere.

Kante prüfenBevor wir loslegen, werfen wir einen prüfenden Blick auf die Kanten der Blechbüchse. Sollten sie sehr scharf sein, schleifen oder feilen wir sie etwas ab oder umkleben die Kante mit Klebeband.

Über diese Kante ziehen wir gleich einen Luftballon* als Membran deiner Trommel. Um die Kanten kümmern wir uns, damit der Ballon nicht so leicht reißt.

Hals abschneidenZuerst schneiden wir dem Ballon genüsslich den Hals ab, …

Überstülpen… stülpen ihn über die Öffnung der Büchse. Wenn er Zicken macht und herunterrutschen will, kleben wir ihn rücksichtslos mit Klebeband fest.

BlasenBei Bedarf pusten wir ihn vorher zum Dehnen auf.

Werbung

Gegenüber überstülpenNichts spricht dagegen, auch über eine geschlossene Büchsenseite einen Ballon zu ziehen. Schließlich kannst du überall auf die Büchse draufschlagen, um Töne zu erzeugen.

Noch ein Wort zu den Luftballons: Sie sind Verbrauchsmaterial, werden früher oder später spröde und reißen. Dann ersetzt du sie eben durch neue Ballons.

UmklebenIm nächsten Schritt schmücken wir die Büchse mit meinem Lieblingsbau- und Bastelmaterial: Isolierklebeband*, bis …

Fertig verziert… sie unseren ästhetischen Ansprüchen genügt. Du kannst sie genauso gut bemalen, mit Stickern oder sonstigen Applikationen verzieren.

Für die Haltbarkeit deiner Trommel ist beim Umwickeln eigentlich nur wichtig, dass du den oder die Luftballons gut festklebst. Du kannst die Membran(en) beim Ankleben auch noch straffen.

Mit größeren oder kleineren Dosen und entsprechend passenden Luftballons geht das natürlich auch. Ich habe auch schon ein kleines Schlagzeug aus verschiedenen Dosen zusammengestückelt.

Werbung

Schaschlkspieß in Korken rammenFür den Schlägel rammst du den Schaschlikspieß in den Korken. Das sollte so halten, ansonsten einen Klecks Leim oder Heißkleber* drauf.

Ebenso gut kannst du eine massive Holzperle* festleimen oder einen Metallstab oder was auch immer nehmen. Je nachdem, welchen Klang du erzielen möchtest.

Schlägel mit StoffGanz schmückend finde ich es beispielsweise, den Korken unter einem Stück Stoff zu verstecken und …

Verknoten… zu verknoten.

BummBumm! – Fertig!

Wie versprochen: Keine große Kunst, aber effektvoll, mit wenig Aufwand und auch für ungeschicktere Patschehändchen gut machbar.

Ich wünsche dir viel Spaß mit deiner Trommel. Sollte etwas nicht funktionieren, nehme ich Beschwerden gern entgegen. Das Gleiche gilt für deine besseren Ideen.

* Diese Links führen zu einem geschätzten Werbepartner.



Werbung

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.