Werbung

Bunte Eierkuchen mit Lieselotte

Eierkuchen mit GabelDer blanken Behauptung von Freunden, es handele sich um ein schönes Kochbuch, konnte nicht ohne empirischen Test widersprochen oder zugestimmt werden. Also schmökerten Lizzy, ihrerzeit 11 Jahre alt, und Sebastian, seinerzeit 38 Jahre alt, in „Kochen und Backen mit Lieselotte“ nach einem geeigneten Abendessen. Getroffen hat’s grüne Eierkuchen mit Spinat. Und wenn wir schon mal dabei waren, haben wir gleich noch rote mit Tomatenmark ausprobiert.

Ein weltweit agierender Internethändler hat uns „Kochen und Backen mit Lieselotte“ übrigens zwischen den Kochbüchern „Kochen und Backen mit Buchweizen“ und „Kochen und Backen mit Dinkel“ vorgeschlagen. Ansonsten haben wir es mit einem pädagogisch überaus wertvollem Machwerk zu tun, in dem auch wichtige Sicherheithinweise nicht fehlen. Die kleine Lizzy kann darin theoretisch lernen, dass eine heiße Herdplatte heiß ist und ein scharfes Messer scharf. Danke, Lieselotte, du Kuh.

Werbung

Zutaten für bunte EierkuchenWir brauchen für die grünen Eierkuchen

450 g tiefgekühlten, gehackten Spinat,
2 Eier,
250 ml Milch,
150 g Mehl.
½ TL Salz,
etwas Öl oder

für die roten Eierkuchen

100 g Tomatenmark,
2 Eier,
300 ml Milch,
150 g Mehl.
½ TL Salz,
etwas Öl sowie

Schüsseln, Waage, Schneebesen oder Rührgerät, Pfanne, Schöpfkelle, Pfannenwender und einen Herd.

Für die roten Eierkuchen kommen alle Zutaten ohne Sinn und Verstand in eine Schüssel und werden hemmungslos durchgemixt. Lieselotte empfiehlt dafür einen Schneebesen – wir auch.

LieselotteFür die grünen Eierkuchen kommen alle Zutaten außer dem Spinat mit Sinn und Verstand in eine Schüssel und werden trotzdem hemmungslos durchgemixt.

Den tiefgekühlten Spinat stellt der gewiefte Koch zum Auftauen in einer Schüssel frühzeitig bei Seite, damit er zur rechten Zeit verarbeitungsbereit aufgetaut ist. Den gehackten Spinat fügst du zum Schluss hinzu und rührst noch einmal kräftig durch.

Du hast noch die Wahl, den gehackten Spinat mit einem Pürierstab oder Mixer noch feiner zu zerkleinern. Über diesen Umweg erhältst du später im Teig eine gleichmäßigere Grünfärbung. Und nicht solch gesprenkelte Eierkuchen wie wir.

Ein Eierkuchenteig ist recht flüssig und wird erst beim Backen in der Pfanne fest. Gewürzt haben wir mit Pfeffer, die grünen Eierkuchen zusätzlich nach Lieselottes Anweisung mit etwas Muskatnuss, die roten nach Lust und Laune mit etwas Kreuzkümmel. Gern darf dein Eierkuchenteig eine Zeit lang dumm in der Gegend herumstehen. Wir haben erst die Teige, dann den Salat dazu vorbereitet und zum Schluss erst die Eierkuchen gebacken.

Grüner Eierkuchen in der PfanneDazu kommt etwas Öl oder Butter oder Butterschmalz in die Pfanne. Herdplatte an. Wenn die Pfanne heiß ist, füllst du mit der Schöpfkelle den Teig hinein. 2-3-4 Minuten backen. Dann die Pfanne mal hin- und herschütteln. Wenn der Pfannkuchen auf der Ölschicht schwimmt, haben die Eier abgebunden. Mit dem Pfannenwender kannst du den Eierkuchen anheben. Wenn er dir braun genug erscheint, drehst du ihn herum. Noch einmal 2-3-4 Minuten und fertig ist der Eierkuchen.

Erfahrungsgemäß geraten Eierkuchen mit Tomatenmark etwas klebriger und fallen schon mal auseinander. Also mit liebevoller Obacht wenden. Das Backen der einzelnen Eierkuchen hintereinander weg dauert seine Zeit und übernimmt traditionellerweise das asozialste und geduldigste Mitglied der Essensgesellschaft.

Werbung

Bunte Eierkuchen mit SalatEierkuchen sind sicher nicht der Gipfel der Kochkunst. Aber sie sind einfach zuzubereiten, können sowohl süß wie herzhaft gepimpt werden und bieten Spielräume, gewohnte Fressmuster ohne großen Aufwand aufzuwerten. Für Eierkuchen ist es beispielsweise sehr naheliegend, Dinkel- oder Dinkelvollkornmehl oder eine Mischung an Stelle einfachen Weizenmehls zu verwenden. Schon hast du ein hochwertigeres Lebensmittel, ohne vorher irgendeinen schlauen Ernährungsratgeber lesen zu müssen.

Wir wünschen dir viel Spaß mit deinen (bunten) Eierkuchen. Wenn irgendetwas nicht funktioniert, nehmen wir deine Beschwerden und Hinweise gern entgegen. Das Gleiche gilt für deine besseren Ideen.



Werbung

Deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen