Vogelstimmenlexikon

Vogelstimmen-ExkursionAls wir im Mai 2012, ausgerüstet mit professionellem Aufnahmegerät und reichlich Naivität, zum ersten Mal auf Vogelstimmenfang gingen, empfingen uns unsere gefiederten Freunde mit einem ausgewachsenen Konzert an der Hakenbrücke im südlichen Leipziger Auwald. Nach wenigen Minuten war klar: Hier können wir zwar viele Stimmen hören und tolle Aufnahmen machen. Aber in dieser Kakophonie einzelne Vögel zu bestimmen, wird gar nicht so einfach.

Seitdem gehen wir regelmäßig auf Stimmenfang und haben unser Programm rund um Vogelstimmen mit Fotografieren, Zeichnen und Medienbearbeitung zu unserer Workshopreihe Einheimische Singvögel ausgebaut. Da kannst du gern mal mitkommen.

Werbung

Vögel bestimmst du einfachsten, indem du die Tiere siehst. Sie nur an Hand ihrer Stimme zu erkennen, hingegen ist entweder so gut wie unmöglich… oder man kennt die Stimmen halt.

12. Mai 2012, 5:05 Uhr, Nähe Wildpark Leipzig
Morgen-Jazz.

Mit unserem kleinen Vogelstimmenlexikon wollen wir dir eine anwendungsnahe Bestimmungshilfe an die Hand geben, mit der du relativ große Erfolgschancen beim Bestimmen haben solltest. Wie gehst du nun am dümmsten vor, wenn du einen Vogel singen hörst und nicht weißt, wer oder was das ist?

Vögel in Leipzig

Halte zuerst Ausschau nach dem Urheber. Auch Beobachtung braucht natürlich Übung und Erfahrung, um zu erahnen, wo sich ein Vogel versteckt hält. Mit etwas Pech führt aber gerade die erfolgreiche Entdeckung dazu, dass sich das Tier auf und davon macht. Der Fluchtreflex bei Entdeckung ist ein evolutionäres Erfolgsmodell und bei Vögeln äußerst beliebt.

Wenn du den Sänger nicht finden kannst, schau dir deine Umgebung an. Auf dem freien Feld leben andere Vögel als im tiefen Wald. Hilfreich ist hier der Online-Vogelführer vom Naturschutzbund. Hier bekommst du einen Anhaltspunkt, welche Vögel in verschiedenen Lebensräumen anzutreffen sind. Damit kannst du meistens den Weißkopf-Seeadler und den Kaiserpinguin ausschließen.

Wir orientieren uns bevorzugt an den lokalen Erfahrungswerten, die der Arbeitskreis Vogelschutz vom Leipziger Naturschutzbund gemacht hat. Zum Teil wissen die Jungs im Detail, welcher Piepmatz in welchem Gebüsch wohnt.

Theoretischer ist die Verwendung von Häufigkeitsdaten, die der Naturschutzbund jährlich zweimal durch Beobachtungen erhebt. Zur Stunde der Gartenvögel werden stinknormale Bürger eingeladen, sich eine Stunde in den Garten, auf den Balkon oder in den Park zu setzen und zu schauen, welche Vögel so unterwegs sind. Diese Daten werden eingesandt und ausgewertet. Im Winter gibt’s die Schwesteraktion Stunde der Wintervögel.

Wir haben die Sommerdaten von 2014 gemopst. Sie können dir ebenfalls zur groben Orientierung dienen. Dabei ist zu bedenken, dass es natürlich viel einfacher ist, einen Schwarm kreischender Mehlschwalben zu entdecken als eine still im Gebüsch hockende Heckenbraunelle. Im Klartext: Die Liste links gibt nicht die Häufigkeit der Vögel in Leipzig her, sondern die Häufigkeit der Beobachtungen. Dennoch ist sie besser als gar nichts. Dir ist eh schon aufgegangen, dass du ums Selbst-Denken nicht herumkommen wirst.

Vogeluhr

Die zweite Möglichkeit, dein Suchraster einzuschränken oder deine Suche in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen, ist eine Vogeluhr. Unsere einheimischen Singvögel haben unterschiedliche Zeiten, zu denen sie zu singen anfangen. Beide Annäherungen sind natürlich nur stochastischer Natur und denke daran: Vögel sind auch nur Menschen und halten sich nicht zuverlässig an die Regeln.

Im nächsten Schritt nimmst du dir unsere bereits bestimmten Aufnahmen von Vogelstimmen her und gleichst sie mit deinem vorgefundenen Gesang ab.

Wenn du bei uns nicht fündig wirst, bietet dir das Internet eine weitere Vielzahl von Aufnahmen, beispielsweise unter vogelstimmen.de. Beim Abgleich, zur Bestätigung und zur anschließenden Übergabe ans Langzeitgedächtnis helfen mitunter Merksätze oder lautmalerische Beschreibungen des Gesang. Auch wenn die manchmal recht krude daherkommen.

Werbung

Viel Spaß und viel Erfolg bei deinen Expeditionen ins Tierreich. Über deine Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge würden wir uns freuen.



Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen